Wir brauchen schnelles Internet für Wölfersheim!

Unsere Gemeinde bietet viel: Bildungs- und Betreuungsangebote, bezahlbaren Wohnraum, Arbeitsplätze, kulturelles Leben, Raum zum Entfalten, ländliches Flair mit Nähe zur Metropole. Aber können wir das alles erhalten, wenn die Internetgeschwindigkeit in Teilen unserer Gemeinde nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht? Sie meinen, das wäre übertrieben? Auf keinen Fall! Für Gewerbetreibende und auch Privatpersonen ist die Frage einer zeitgemäßen Internetanbindung in den letzten Jahren immer bedeutender geworden. Für Firmen, Selbständige und Arbeitnehmer, die von Zuhause aus arbeiten, ist schnelles Internet nahezu überlebenswichtig. Ihre Konkurrenzfähigkeit hängt davon ab.  Leider konzentrieren sich die Bemühungen der Privatwirtschaft in Sachen Breitbandausbau auf die großen Städte. Der ländliche Raum, zu dem auch Wölfersheim zählt, erscheint Telekom & Co nicht attraktiv genug. Wenn die Privatwirtschaft nicht investiert, der Ausbau aber notwendig ist, um die Zukunftsfähigkeit unserer Gemeinde zu sichern, dann muss eben die Politik ran.

In einer Solidargemeinschaft mit 34 anderen Kommunen aus Wetterau und Vogelsberg wurde zu diesem Zweck die Breitbandinfrastrukturgesellschaft Oberhessen GmbH (bigo) gegründet. Die Gemeinde Wölfersheim war von Beginn an dabei und ist mittlerweile mit rund 150.000,- € als Gesellschafter beteiligt. Selbstverständlich hat die stabile Mehrheit der Wölfersheimer SPD im Gemeindeparlament für alle notwendigen Beschlüsse in dieser Sache gestimmt.

Die bigo wird nun bei allen beteiligten Kommunen Breitband verlegen. Ziel ist eine Versorgung mit mindestens 30 Mbit. im Download. An den meisten Orten werden Bandbreiten von 50 Mbit. erreicht werden. Wenn weitere technische Voraussetzungen erfüllt sind, werden sogar Bandbreiten bis zu 100 Mbit. möglich. 

Wann genau der erste Bagger bei uns anrollt, kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Klar ist allerdings, dass der Ausbau im Sommer ausgeschrieben wird und Anfang 2016 losgeht. Die bigo will alle beteiligten Städte und Gemeinden innerhalb von drei Jahren mit schnellem Internet versorgen. Die Reihenfolge der Erschließung ist von technischen Gegebenheiten abhängig und wird bekanntgegeben sobald die entsprechenden Ausschreibungen abgeschlossen sind. Die Zeiten ruckelnder Videos und endlos ladender Daten sind dann endlich in allen Wölfersheimer Ortsteilen gezählt! 

Jens Diefenbach 

P.S.: Mehr Informationen finden Sie auch unter www.bigo.net